Museum "Alter Krug"

Weinberge 15
15806 Zossen

Mi: 15:00 - 18:00
Sa: 14:00 - 17:00

Tel.: 03377/300576

Schulmuseum

Kirchplatz 7 Fachwerkhaus
15806 Zossen

Do 10:00 - 12:00
Sa 10:00 - 12:00

Tel.: 03377 334346

Eine beinahe geplatzte Buchvorstellung

Buchvorstellung: Siegfried Wietstruck: Über Küster und Schulmeister

13. November 2010
Text und Fotos: Rainer Reinecke

Über Küster und Schulmeister, so der Titel seines soeben erschienenen Buches, wusste Siegfried Wietstruk auch einiges zu erzählen. Eingeladen vom Heimatverein „Alter Krug“ Zossen,  stellte er sein, vom Heimatverein herausgegebenes Buch am 13. November 2010 in der Stadtbibliothek vor.
Beinahe jedoch wäre gar kein Buch zum Vorstellen da gewesen. Beim Verlag war die Büchersendung abgegangen. Eigentlich sollte sie am Freitag zwischen acht und zwölf bei Familie Andrae eintreffen. Doch nichts geschah, kein Transporter, keine Bücher. Am Abend galt die Sendung zunächst einmal als verschollen, bis sie sich dann doch wieder im Internet verfolgen ließ.

Weiterlesen: Eine beinahe geplatzte Buchvorstellung

Die drei Etappen – Tour

Die drei Etappen – Tour
9. Oktober 2010

Text und Fotos: Rainer Reinecke
Fotoalbum
Der Einladung des Heimatvereins „Alter Krug" zu einer drei Etappentour: 1.Etappe – Dom Fürstenwalde, 2. Etappe - Burg Storkow, 3. Etappe - Überraschung, waren vierzig Heimatinteressierte gefolgt. Während der ersten Etappe vom Marktplatz Zossen zum Dom nach Fürstenwalde lüftete die Vorsitzende des Heimatvereins, Karola Andrae, das Geheimnis.

Weiterlesen: Die drei Etappen – Tour

Schulklasse zu Besuch im „Alten Krug"

8. Oktober 2010

Text und Fotos: Rainer Reinecke

Am Freitag den 8. Oktober 2010 unternahm eine 3.Klasse der Goetheschule Zossen mit ihrer netten Lehrerin Frau Doliva eine Exkursion in den „Alten Krug". Auch die Muttis von Nina, Frau Zimert, und von Jasmina, Frau Thieke, begleiteten die sehr aufgeweckten, neugierigen und aufgeschlossenen Schülerinnen und Schüler.

Weiterlesen: Schulklasse zu Besuch im „Alten Krug" 

Der Streuobstkuchenwettbewerb 2010

12.09.2010

Fotos: Klaus Andrae

Erstmalig fand in diesem Jahr  der Streuobstkuchenwettbewerb zusammen mit dem Offenen Denkmal statt. Die Kulisse des „Alten Kruges“ war ein würdiger Austragungsort für den Wettbewerb.
In diesem Jahr stellten sich 6 fleißige Kuchenbäckerinnen  den Wettbewerb.  

Die Jury wurde geleitet von Herrn Bäckermeister Muschert. Insgesamt 4 Jurymitglieder verkosteten den Kuchen. Nach der Auswertung der Bögen belegte:
-    den 1. Platz  Frau Karin Lüders aus Dabendorf  
-    den 2. Platz Frau Solveig Baum aus Zossen
-    den 3. Platz Frau Elvira Fischer aus Schünow

Weiterlesen: Der Streuobstkuchenwettbewerb 2010

Tag des Offenen Denkmals 2010


12. September 2010
Schon ab 10 Uhr waren bei herrlichstem Wetter am „Alten Krug“ die ersten Besucher.
Neugierig ging es ihnen vor allem um die neue Fassade. Über den ganzen Sommer versperrte das Baugerüst den Blick zum Krug. Die Fassade, das Fachwerk, die Blitzschutzanlage und das Reetdach wurden umfangreich saniert.

Weiterlesen: Tag des Offenen Denkmals 2010 

Verklungene Tage

Zu den eindrucksvollsten Erlebnissen im "Alten Krug" gehört zweifellos das Konzert mit Hans-Joachim Scheitzbach und Hendrik Heilmann. Hans-Joachim Scheitzbach, musizierte als Solo-Cellist viele Jahre an der Komischen Oper Berlin. Hendrik Heilmann, Pianist, ist Dozent an beiden Musikhochschulen in Berlin und spielt bei den Berliner Philharmonikern. Mit Werken von Mendelssohn, Beethoven und Dvořák begeisterten sie die Besucher. Sie erlebten, wie sich Piano und Cello auf wunderbarer Weise ergänzen können.

Internationaler Museumstag

Anlässlich des Internationalen Tages der Museen öffnete der "Alter Krug" seine Pforten, um den Zuschauern Einblicke in historische Flurkarten zu gewähren.

Vereinsmitglied Klaus Voeckler signierte an diesem Tag sein Buch "Unser Zossen"

So berichtete die Märkische Allgemeine, Zossener Rundschau am 18. Mai über diese Veranstaltung:

„Zossen bei Berlin, Kreis Teltow" verein Alte Karten sorgten für Gesprächsstoff

Von Andrea von Fournier

Weiterlesen: Internationaler Museumstag

Himmelfahrt 2010

13. Mai 2010

Himmelfahrt im "Alten Krug" immer ein Erlebnis der besonderen Art. Schauen Sie selbst: Fotoalbum

Fotos: Rainer Reinecke

Vogelstimmenwanderung

8. Mai 2010

2010-05-08_Vogelstimmen01Breits um 4.45 h trafen sich 23 Vogel- und Heimatfreunde in Funkenmühle, um den Vogelstimmen und den heimatgeschichtlichen Erklärungen zu folgen. Unter sachkundiger Führung von Klaus Voeckler stapften wir durchs Unterholz, entlang der Wiesen und Entwässerungsgräben.

Weiterlesen: Vogelstimmenwanderung 

Sonderausstellung im Schulmuseum

Im ersten Halbjahr 2010 offerierte unser Schulmuseum die Sonderausstellung "Schule in der DDR". Mit einem Fotoalbum von dieser Ausstellung vermitteln wir an dieser Stelle einige Einblicke.

Fotoalbum - Fotos: Rainer Reinecke

Die Märkische Allgemeine berichtet am 03.02. 2010 in einem Artikel von Heidi Borchert über die Sonderausstellung. Daraus an dieser Stelle einige Zitate:

Weiterlesen: Sonderausstellung im Schulmuseum

Keller - Brunnen - Palisaden

Archäologie bei Rathaus und Burg und "Oberlaubenstall"

Text und Foto: Rainer Reinecke

23.01.2010

2010-01-23-Keller
Die Vorsitzende des Heimatvereins,
Karola Andrae, im Gespräch mit Dietmar Kurapkat,
TU Berlin (l) und Archäologe Ulrich Wiegmann (r)

Die Organisatoren des Heimatvereins hatten nicht nur wegen der Witterung, sondern auch wegen der mehr als sechzig Besucher gut daran getan, zu der Veranstaltung "Keller - Brunnen - Palisaden. Archäologie bei Rathaus und Burg" nicht in den Alten Krug, sondern im Gemeindesaal der evangelischen Kirche einzuladen. Während der Archäologe Ulrich Wiegmann, der als Archäologe alle Baumaßnahmen in Zossen begleitet,  über interessante Funde beim Bau des Rathausparkplatzes und des Burgspielplatzes im Jahre 2009 berichtete, informierte Dietmar Kurapkat

Weiterlesen: Keller - Brunnen - Palisaden

15. Neujahrskonzert in der Dreifaltigkeitskirche

2. Januar 2010

Text: Rainer Reinecke, Foto: Klaus Andrae

Das nunmehr bereits 15. Neujahrskonzert mit den Musikern von World Brass (Weltblech) war erneut ein Ohrenschmaus für alle Zuhörer, wenn die Ohren sich vielleicht auch in moderne Töne erst einhören müssen.   
Unter welchem Motto das diesjährige Konzert stand, müssten die Veranstalter, also unser Heimatverein und die evangelische Kirchengemeinde für die Geschichtsbücher untereinander noch klären.

Weiterlesen: 15. Neujahrskonzert in der Dreifaltigkeitskirche