Museum "Alter Krug"

Weinberge 15
15806 Zossen

Wir treten in die Winterpause bis Anfang März. Unter Zossen 03377/300576 können Sie einen Winterbesuch vereinbaren.

Tel.: 03377/300576

Schulmuseum

Kirchplatz 7 Fachwerkhaus
15806 Zossen

Do 10:00 - 12:00
Sa 10:00 - 12:00

Tel.: 03377 334346

Eine eindrucksvolle Bilanz

Eine beeindruckende Bilanz der ehrenamtlichen Arbeit der Vereinsmitglieder konnte die Vorsitzende des Vereins, Karola Andrae auf der

Karola Andrae berichtet

Mitgliederversammlung am 22. März 2014 vorlegen. Wie in den letzten Jahren begann auch das Jahr 2013 mit dem Neujahrskonzert, an dessen Organisation der Heimatverein maßgeblich beteiligt ist. Vorträge, Ausstellungen, Lesungen prägten das Leben des Vereins. „Schon fasst eine Fan-Gemeinde“, so Karola Andrae, „kommt zu jedem Jahresanfang zum Naturfilmvortrag von Gerhard Kretlow in den Gemeindesaal.

Als herausragende Höhepunkte nannte sie die Lesung zum anlässlich des 95. Geburtstages von Liselotte Senff am 06. April. Allein 94 Besucher folgten der Einladung zu dieser Veranstaltung. Ein zweiter Höhepunkt sei die Veranstaltung an zum ehemaligen Pädagogium, an historischer Stätte in der Bahnhofstraße  Gespannt waren alle, die sich am 15. Juni 2013 in der Zossener Bahnhofstraße 18 gewesen. Frau Haase habe hier in eindrucksvoller Weise über den Alltag an diesem Pädagogium referiert. Als dritten Höhepunkt ging sie auf den Ausflug des Heimatvereins am 26. Oktober nach Bad Belzig ein. Dort konnten die Teilnehmer im Museumsschloss die Zossener Ratswaage besichtigen. Dies war über mehrere Umwege nach der Auflösung des Museum des Teltow über mehrere Umwege nach Bad Belzig gelangt. Besonders bedankte sich Karola Andrae bei Jürgen Kettler, der diese Tour organisiert hatte. Hier ihr Bericht.

Natürlich weckt der Anblick eines solchen Ausstellungsstücks bei Heimatfreunden aus Zossen Begehrlichkeiten, das gute Stück doch wieder nach Zossen zu holen. So wurde der Vorstand beauftragt doch einmal die Aussichten dafür zu prüfen.

Jedoch auch die anderen Aktivitäten des Heimatvereins, wie der Frühjahrsputz, die immer wieder spannende kulturhistorische Wanderung mit Klaus Voeckler, Stadtführungen mit Klaus Andrae  für Besucher unserer Stadt, „Mit Feuer und Sense“, unter diesem Motto stand der Vortrag von Herrn Wiegmann, der seit Jahren die archäologischen Ausgrabungen in Zossen leitet. Am 2. November war Gerd Stift, ehemaliger Bürgermeister von Zossen zu Gast im „Alten Krug“. Traditionell nimmt der Heimatverein am Tag des Offenen Denkmals teil und lädt zu Himmelfahrt nicht nur Männer ein. Karola Andrae dankte allen die an Vorbereitung, Organisation und Durchführung der Veranstaltungen beteiligt waren. Ihr besonderer Dank galt jenen Vereinsmitgliedern, die ehrenamtlich den Museumsdienst absicherten.

Nach Karola Andrae berichteten Gudrun Haase, die ehrenamtliche Leiterin des Schulmuseums, über viele tolle Erlebnisse mit Schulklassen, ehemaligen Schülern und Lehrern und über die zahlreichen Neuzugänge, die das Schulmuseum von vielen interessierten Besucher erhalten habe. So sei allein der Bestand an Büchern auf über 1.200 angewachsen. Das Schulmuseum steht vor der großen Aufgabe, eventuell bald umzuziehen. Das neue Domizil wird der jetzt noch in der Rekonstruktionsphase befindlichen Bau am Kirchplatz sein. „Dann werden wir auch die Möglichkeit haben mehr Ausstellungstücke unseren Besuchern präsentieren zu können“, so Gudrun Haase. 678 Besucher darunter 13 Schulklassen zählte das Schulmuseum 2013.

Jetzt war die Reihe an Klaus Andrae, den ehrenamtlichen Leiter des „Alten Krug“. 528 Besucher haben nach seinen Angaben den „“Alten Krug“ besucht. Die Hauptresonanz, so Klaus Andrae, habe hier bei den Veranstaltungen gelegen. Für die Ausstellungen wünschte er sich noch viel mehr Besucher. Einiges habe ich am „Alten Krug“ auch getan, so wurde unter anderem die Parkplatzsituation verbessert, die regelmäßige Rasenpflege habe dankenswerter Weise Rainer Tetzlaff übernommen. Hier sein Bericht.

Viele interessante Details zu den Aktivitäten aus dem Jahre 2013 finden Sie hier.

Mit Schmalzstullen wurden die Mitglieder versorgt. Dank der hervorragenden Arbeit unserer Schatzmeisterin, Christa Thymian, geht es dem Verein finanziell nicht so schlecht, dass nur noch Schmalzstullen gereicht werden könnten. Doch wer kann schon selbst ausgelassenem Schmalz aus Wildschwein widerstehen.

Der eigentliche Anlass dieser Mitgliederversammlung war die Wahl eines neuen Vorstandes. Die Mitglieder waren offensichtlich mit der Arbeit des bisherigen Vorstandes derart zufrieden, dass sie ihn auch wiederwählten. In seiner konstituierenden Sitzung blieb der Vorstand auch seiner bisher bewährten Aufgabenverteilung: Karola Andrae, Vorsitzende, Jutta Melzer, stellvertretende Vorsitzende und Schriftführerin, Christa Thymian, Schatzmeisterin, Gudrun Haase, Beisitzerin und Leiterin des Schulmuseums, Klaus Andrae Beisitzer und Leiter der Museums „Alter Krug“, Evelin Varchmin, Rainer Tetzlaff und Dr. Rainer Reinecke als weitere Beisitzer. Für 2014 haben die Mitglieder des Heimatvereins einen ehrgeizigen Arbeitsplan beschlossen. Dazu später.

Der neue und alte Vorstand v.l. n. r. Gudrun Haase, Evelin Varchmin,
Klaus Voeckler, Karola Andrae, Christa Thymian, Klaus Andrae,
Jutta Melzer, Rainer Reinecke (nicht auf dem Foto: Rainer Tetzlaff)