Museum "Alter Krug"

Weinberge 15
15806 Zossen

Mi: 15:00 - 18:00
Sa: 14:00 - 17:00

Tel.: 03377/300576

Schulmuseum

Kirchplatz 7 Fachwerkhaus
15806 Zossen

Do 10:00 - 12:00
Sa 10:00 - 12:00

Tel.: 03377 334346

Schulmuseum Zossen wird eröffnet

25. April 2002

Fotos: Archiv Heimatverein

 
 Bürgermeister Hans-Jürgen Lüders (l)
und Amtsdirektor Dr. Hartmut Klucke (r)
unterzeichnen Nutzungsvertrag

Nach längerer Vorbereitung konnte dann endlich das Schulmuseum Zossen am Kirchplatz über der Bibliothek eröffnet werden.

So kündigt Heidi Borchert in der Märkischen Allgemeinen vom 27. Februar 2002 die Eröffnung des Museums an:

"Auf rund 50 Quadratmetern unterm Dach der Zossener Bibliothek werden Erinnerungen wach. Da findet man Fibeln, naturwissenschaftliche und musische Schullektüre, Anschauungsmaterial, aber auch Schulbänke, eine Tafel, Ranzen, Federhalter und auch einen Rohrstock. ‘Der Hauptteil der fast 300Exponate zählenden Sammlung kommt aus dem Nachlass meiner Großtante’, erzählt Gudrun Haase, die aus einer Lehrerdynastie stammt.

‘Seit bekannt ist, dass wir dieses Museum einrichten wollen, haben wir auch viele historische Schulutensilien von Zossenern und Menschen aus der Umgebung erhalten’, freut sich die ehemalige Mathematik- und Physiklehrerin. Interessant seien Aufsatzhefte und Zeichnungen aus den 20er Jahren, die ein Ehepaar zu Verfügung stellte. So können beide Sichtweisen auf ein und dasselbe Thema gezeigt werden. ‘Sie haben unabhängig voneinander ihre Schulerinnerungen aufbewahrt und viele Ähnlichkeiten aus der Kinderzeit festgestellt’, erläutert Gudrun Haase. Die Zeitspanne, die in der Zossener Sammlung dargestellt wird, beginnt etwa 1820 und endet in den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Unterstützung fand die Idee von Gudrun Haase nicht nur bei den Stadtvätern. ‘Letztlich ist unser Museum ein Ergebnis der Zusammenarbeit mit dem Heimatverein  ,Alter Krug,, den Grundschulen in Zossen und Dabendorf, mit der Gesamtschule, den Schulfördervereinen und dem Dabendorfer Lehrerseniorenklub’, so die Initiatorin."

Dies muss schon ein Großereignis in Zossen gewesen sein, schließlich folgten vier weitere Ankündigungen in der MAZ.

Neben der Initiatorin Gudrun Haase haben sieben weitere Lehrer, mit Rüdiger Kaiser an der Spitze, an der Ausgestaltung des Museums mitgewirkt.

Mit dem Rohrstock

 

Initiarin Gudrun Haase (Bildmitte) Volles Haus gleich zur Eröffnung

 

Ungläubig schaut Dr. Klucke
auf das was hier geschieht
 Mit dem Rohstock -
Auch ein Gruß zur Eröffnung