Museum "Alter Krug"

Weinberge 15
15806 Zossen

Öffnungszeiten:

Mi 15:00 - 18:00
Sa 14:00 - 17:00

Tel.: 03377/300576

Schulmuseum

Kirchplatz 7 Fachwerkhaus
15806 Zossen

Do 10:00 - 12:00
Sa 10:00 - 12:00

Tel.: 03377 334346

MV 2019 Unser Verein

 

 

 

Darüber berichtete Frau Karola Andrae in der MV am 26.01.2016:

Auch 2018 fanden wieder vielfältige Veranstaltungen des Heimatvereins statt.

Hier einige Höhepunkte:

-    Das Jahr begann wieder im Januar mit einem Vortrag von Herrn Karl-Heinz Bannasch aus Berlin. Dieses Mal zum thema: „Die Spandauer Kapitulation vor den Franzosen 1806 und die Rolle des Kommandanten Ernst-Ludwig von Benneckendorf“.

-    Regen Zulauf hatte der der Vortrag „Wie die Lüde ens in die Dörpere jered dem“ über die Teltower Mundart von Herrn Gerhard Glau aus Glienick.
-    Bei herrlichem Wetter (eine Woche verzögert), trafen sich etliche Mitglieder zum Krugputz. Das der Großputz auch in diesem Jahr bitter nötig war, spürten die Helfer beim Saubermachen. Beim anschließenden Imbiss wurde es dann auch noch recht gemütlich.

-     Am 10.  März gab es dann den ersten Vortrag 2018 wieder im „Krug“ unter dem Thema „ Frauengeschichten: Friederike die Schwester der Königin Luise“ gehalten von Herr Stefan Rothen aus Rangsdorf  
-     In der ersten neuen Ausstellung „leidenschaftlich zeichnen und malen“ mit Arbeiten von Herrn Dr. Hartmut Klucke wurden Ansichten aus der Region gezeigt. das Schulmuseum begann
-    Ab 15. März die neue umfangreiche Jahresausstellung „Ene mene Tintenfaß - geh in die Schul`und lerne was...“ im Schulmuseum
-    In der „kulturhistorischen Früh-Wanderung“, bei wieder tollem Wanderwetter, führte Klaus Voeckler am 5.Mai diesmal die Gäste vom Zossener Galgenberg zum Schöneicher Friedhof. Das Thema lautete: „Von der früheren Hinrichtungsstätte am Zossener Galgenberg zum Schöneicher Friedhof“. Eine Rast gab es zum Schluss mit den 21 Kulturinteressierten     
-    Am 21.4. wurde in der Mitgliederversammlung der neue/alte Vorstand gewählt
-    Am 2. Juni  war dann Herr Silvio Fischer mit dem Vortrag „Unterwegs im Heiligen Land  Gegenwart und Geschichte“ unser Gast.
-    In einer Zwischenausstellung zeigten wir ab 30. Juni nicht nur für Cineasten Progress Filmplakaten aus mehreren Jahrzehnten aus dem Fundus des Vereins.
-    Am Tag des Offenen Denkmals 9. September, wurde die Ausstellung “ Von der Bürgerwut zur Umgehungsstraße im Zentrum von Zossen“ eröffnet. Wir präsentierten umfangreiches Bild- und Textmaterial zur Entstehung dieser kleinen Straße, die den Innenstadtverkehr wesentlich entschärft hat.
-    Zusätzlich hatten wir auch einen Stand zum Kreiserntefest in Schöneiche und konnten dort die ersten Kalender 2019 und etliche Bücher absetzen
-    Zum 30. September gab es dann wieder den Vereinsausflug nach Mittenwalde und die Schifffahrt in Teupitz.
-    Der letzte Vortrag war am 27. Oktober. Der Berliner Hobbyautor Wolfgang Richter las aus seinem Buch“ Kindheit mit Federhalter und Schulspeisung“ über seine Nachkriegskindheit in Westberlin. Bei vielen Textstellen wurde herzlich gelacht.
-    Im November machten wir noch eine Stadtführung mit der Wandergruppe von Frau Schmelzer in der Kernstadt Zossen
-    Das Schulmuseum zeigte dann wieder eine neue Sonderausstellung „Es weihnachtet schon“ rund um das Weihnachtsfest
-     der schon traditioneller Adventsabend wurde am 1. Dezember wieder ein schöner Abschluss des Jahres. Es gab wieder Beiträge durch die Vereinsmitglieder, über ihre Kindheitsweihnachten, einen außer Rand-und-Band  gekommenen Weihnachtsbaumständer und eine Lesung aus der Chronik von Louis Günther
-    am 2. Adventswochenende hatten wir einen Stand bei Herrn Baranowski zum Zossener Weihnachtsmarkt den Herr Jakob federführend betreute
Weitere Informationen finden sich in den Berichten der Museumsleiter -Museum "Alter Krug" und Schulmueseum.